Ausbildung Hochseilgartentrainer*in nach ERCA

Hochseilgartentrainer*in werden!

Für alle, die einen praktischen Einstieg in die Erlebnispädagogik suchen und zugleich keine Angst in größeren Höhen haben,  bietet die Ausbildung zur / zum sicherheitstechnischen Hochseilgartentrainer*in nach ERCA einen perfekten Einstieg. Die Ausbildung wird nach den aktuellen ERCA-Standards, bzw. geltenden Normen durchgeführt.

In unsrem Mastenhochseilgarten in Windeck/Rosbach haben wir ideale Voraussetzungen, um auch Anfänger*innen einen fundierten Einstieg in die Welt der Karabiner, Seile und Sicherungsgeräte zu geben.

In sechs Tagen bilden wir zunächst die sicherheitstechnischen Grundlagen, die nötig sind, um sich selbst sicher und kompetent in Hochseilgartenanlagen bewegen zu können.

Abschluss dieser sechs Tage bildet eine Prüfung in Theorie und Praxis.

Nach bestandener Prüfung folgen pädagogische Hospitationen, in denen die erlebnispädagogischen Elemente, die in der Ausbildung vermittelt wurden, nun vertieft werden. Anleitungs- und Rettungskompetenz sind in diesem Feld enorm wichtig und tragen wesentlich zur sicheren Begleitung von Gruppen in erlebnispädagogischen Programmen im Hochseilgarten bei.

WICHTIG!

Die Ausbildung schult auf den Einsatz von TOP ROPE - ELEMENTEN. Für jene, die als Aufpasser in touristisch orientierten Anlagen arbeiten wollen, ist die Ausbildung dann geeignet, wenn mit einberechnet wird, dass später auf touristisch orientierten Anlagen noch einmal eine besondere Einweisung erfolgen muss. Das klettertechnische Grundwerkzeug wird jedoch in dieser Ausrüstung vermittelt. Viele Absolventen dieser Ausbildung arbeiten auch in Kletterwäldern.

Inhalte der Ausbildung:

- Materialkunde

- Knotenkunde

- Standards und Normen

- Sicherheitsmanagement

- Kontrolle Anlagen

- Auf- und Abbau der Anlagen

- sicheres Sichern mit verschiedenen Geräten

- Seilaufstiegstechniken

- Abseiltechniken

- Rettungsabläufe

- Leitung von Gruppen

- erlebnispädagogische Elemente

- Stressstabilität und Fitness

Am Ende der Ausbildung erfolgt eine Prüfung in Schriftform (90 min.) und Praxis über den Rest des Tages. Ein Feedbackgespräch durch mind. 2 Ausbilder rundet den Prüfungstag ab. Hier wird die Anzahl der Hospitationstage festgelegt, die in der Regel um die drei Tage liegen.

 

Termin 2019:

22. bis 27. Juli 2019

Kosten:

480,00 €

zeitlicher Umfang:

54 Stunden, bzw. 72 UE

Zeiten:

Montag, 22.07.2019:       10 bis 18 Uhr

Dienstag, 23.07.2019:       9 bis 18 Uhr

Mittwoch, 24.07.2019:      9 bis 18 Uhr

Donnerstag, 25.07.2019:  9 bis 18 Uhr

Freitag, 26.07.2019:          9 bis 18 Uhr

Samstag, 27.07.2019:       9 bis 18 Uhr

Leistungen:

- Leihausrüstung

- Reader

- Übungsmaterial

- Begleitung durch mind. 2 Referenten des elw-Institut e.V.

 

WICHTIG! TERMIN FÜR SICHERHEITSTRAINING:

Jede/r Hochseilgartentrainer*in muss mindestens ein Sicherheitstraining in einer Hochseilgartenanlage pro Jahr absolviert haben. Wir führen mehrmals jährlich Sicherheitstrainingstage durch. Der nächste Termin nach dieser Ausbildung ist der 31.08.2019 von 9 bis 17 Uhr im Hochseilgarten Windeck. Alle frischen Absolvent*innen sind hierzu besonders eingeladen!

Information und Beratung:

einfach per Mail an info@elw-institut.de oder telefonisch unter 02291 90 72 22 9.