Skip to main content

Unterstützen Sie das Freischwimmer-Jahr

einfach auf den "Spenden-Button" klicken und auf unser Paypal-Konto weiterleiten lassen. Wie freuen uns über jede Spende!

Werden Sie Mitglied der "Gilde der 300 und der andren edlen Spender*innen" und unterstützen Sie die Freischwimmer

Wir haben Ihnen eine Liste mit allen wichtigen Infos zur Unterstützung des Freischwimmer-Jahres zusammengestellt.

Werden Sie Teil der 300 und der andren edlen Spender*innen!

Sie können das Freischwimmer-Jahr am wirksamsten in Form einer Patenschaft unterstützen.

Eine Freischwimmer-Patenschaft ist zeitlich auf 10 Monate begrenzt.

Der monatliche Beitrag ist mit 50 € festgelegt.

Die Spenden sind steuerlich absetzbar.

Eine Patenschaft betrachten wir nicht nur als ein Nehmen, sondern auch als ein Geben.

Aber auch einmalige Spenden helfen natürlich weiter. Wer sich hierfür entschließt, gehört ebenfalls zur Gilde der 300 und der andren edlen Spender*innen.

Die "300" entstammen der Idee, dass 300 Menschen jeweils 10 Monate lang 30 € im Monat spenden müssten, um ein Freischwimmer-Jahr für alle Teilnehmer*innen erschwinglich zu machen und auf finanziell sichere Füße zu stellen.

Wir schaffen es aber auch mit weniger Unterstützer*innen ;-). Unterstützer*innen, die sich verbindlich bereit erklären, mit uns gemeinsam Verantwortung zu tragen für die kommende Generation, sind daher Teil der "300", egal wie viele es am Ende gerade sind.

Die Zahl "300" erinnert manche vielleicht auch an die Schar mutiger Spartaner, die sich einem großen persischen Heer entgegengestellt hatten, um es zumindest eine Weile aufzuhalten. Vielleicht findet sich darin ja auch die eine oder andere Parallele, denn mit dem Freischwimmer-Jahr stellen wir uns bewusst gegen den übermächtig wirkenden Trend in unserer Gesellschaft, dass Bildung vor allem mit dem Erwerb von Kompetenzen und Qualifikation für den Beruf zu tun hat. Das mit dem traurigen Ende der tapferen Spartaner hingegen teilen wir wiederum nicht ;-).

Das dominierende Bildungsverständnis im gegenwärtigen Schulsystem geht unserer Meinung nach fehl, wenn wir uns freie und selbständige junge Menschen wünschen, die sich selbst und ihre Stärken kennen, und die gelernt haben, mit anderen Menschen zusammen Leben und Gemeinschaft zu gestalten. Zuerst kommt die Persönlichkeit, dann die Qualifikation.

Mitglieder der "300" geben nicht einfach. Sie bekommen auch etwas:

Sie sind bei den "300ern" Teil einer Familie, in der man sich gegenseitig unterstützt.

Daher ist uns der Kontakt zu Ihrem "Patenkind" besonders wichtig.

Wir haben verschiedene Maßnahmen zusammengeschnürt, die den Kontakt zur Freischwimmer-Familie stärken:

- Mitglieder der "300er" erhalten eine exklusive Einladung zum "300er"-Wochenende. Hier treffen Sie nicht nur mit Ihren "Patenkindern" zusammen, sondern erleben gemeinsam mit ihnen und anderen Förderinnen und Förderern eine Reihe spannender Workshops, Aktivitäten und eine gemütliche Zeit an einem ausgewählten Ort. Wir bekochen Sie und sorgen dafür, dass es Ihnen gut geht an diesem Wochenende. Dazu lernen Sie auch zahlreiche Leute kennen, die sich hinter die Idee des Freischwimmer-Jahres gestellt haben und selbst interessantes KnowHow mitbringen, das sie hier teilen. Und vielleicht möchten ja sogar Sie selbst besonderes Wissen und Können  mit den anderen teilen? Gerne, am "300er"-Wochenende ist Raum hierfür.

- Kaffee und Kuchen mit dem Patenkind muss natürlich drin sein. Und das mindestens 2x im Laufe der Freischwimmer-WG. Dazu bringen Sie einfach ein wenig Kaffee-, oder Tee-Durst und Lust auf einen selbstgebackenen Kuchen mit. An diesen Nachmittagen werden Sie ein wenig verwöhnt werden und können gleich einmal sehen, wie sich die Backkünste Ihres Patenkindes entwickelt haben.

- Regelmäßige Information in Form eines persönlichen Monatsbriefs versteht sich von selbst. Sie  erhalten so exklusive Einblicke in die Entwicklung und die Veränderung eines jungen Menschen in einem kurzen Zeitraum.

- Nicht zuletzt der Umstand, konkret einem jungen Menschen beim Start ins Leben unterstützt zu haben, ist viel wert. Wir verstehen das Freischwimmer-Jahr als einen konstruktiven Beitrag für eine lebenswerte und zukunftsfähige Gesellschaft. Schön, Sie an unserer Seite zu wissen.

Das Freischwimmer-Jahr macht sich bewusst unabhängig von den stillen und lauten Forderungen verschiedener Geldgeber*innen, wie Stiftungen, Banken, Unternehmen, Ministerien oder der Agentur für Arbeit. Dahinter steckt eine bewusste und klare Haltung, die wir gegenüber dem gängigen System an Förderungen einnehmen:

* Das Freischwimmer-Jahr ist offen für alle. Egal ob mit oder ohne Behinderung.

* Das Freischwimmer-Jahr ist nicht einfach Berufsvorbereitung, sondern vor allem zunächst eine Vorbereitung aufs Leben.

* Das Freischwimmer-Jahr ist kein Lieferant für zukünftige Auszubildende, die exklusiv für ein Unternehmen arbeiten werden.

* Das Freischwimmer-Jahr unterliegt nicht einem externen System an vorgegebenen Maßnahmen, die die eine oder andere Richtung der Entwicklung vorgeben.

Wir haben recherchiert. Alle uns bekannten vergleichbaren Angebote für junge Menschen, die es derzeit in Deutschland gibt, legen den Fokus auf eine Vorbereitung auf den Beruf. Einzig Kirchen und christliche Träger haben sich vergleichbare Orientierungsjahre auf die Fahne geschrieben, die junge Menschen ähnlich intensiv und werteorientiert begleiten.

Unabhängigkeit ist zudem nötig, um den jungen Freischwimmer*innen genügend eigenen Freiraum für die inhaltliche Mitgestaltung des Freischwimmer-Jahres zu ermöglichen.

Daher sind wir in starkem Maße auf Ihre Unterstützung angewiesen.

Natürlich. Wir sind ein gemeinnütziger Träger und stellen Ihnen gerne eine Spendenbescheinigung aus. Wer uns mit einer Einzelspende unterstützt, gehört ebenfalls zur "Gilde der 300 und andren edlen Spener*innen".

Sie erhalten ebenfalls eine Einladung zu unserem "300er - Wochenende" und natürlich regelmäßige Information über den Verlauf des Freischwimmer-Jahres.

Freilich:

Einzelspenden und monatliche Beiträge der "300" gehen auf das Konto des gemeinnützigen elw-Institut e.V..

Bei Einzelspenden bitte den Vermerk:

"Einzelspende Freischwimmer-Jahr"

Bei monatlicher Unterstützung im Rahmen der "300" bitte Vermerk:

"Beitrag 300er"

Die Bankverbindung lautet:

elw-Institut e.V.

Kreissparkasse Köln

IBAN DE43 3705 0299 0342 5504 83

Betreff  bitte nicht vergessen ;-)